Die PM-Zert, die Zertifizierungsstelle der deutschen Gesellschaft für Projektmanagement (GPM), hat bis Ende 2014 über 35.000 Zertifikate vergeben:

IPMA Level D (über 29.700 Zertifikate) – Projektmanagement-Fachmann (GPM)

IPMA Level C (über 4.200 Zertifikate) – Zertifizierter Projektmanager (GPM)

IPMA Level B (über 1.400 Zertifikate) – Zertifizierter Senior-Projektmanager (GPM)

IPMA Level A (75 Zertifikate) – Zertifizierter Projekt-Direktor (GPM)

Auch die PMA, die österreichische Zertifizierungsstelle der Projekt Management Austria (pma), und die VZPM, die schweizerische Zertifizierungsstelle der Swiss Project Management Association (spm), vergeben IPMA-Zertifikate.

Das für die Zertifizierung erforderliche Wissen und die Einordnung auf die jeweiligen Zertifikatslevel kann anhand der ICB 3.0 (IPMA Competence Baseline) eingesehen werden. Die Rezertifizierungen stehen alle fünf Jahre an.

Das Basiszertifikat im Projektmanagement (GPM) wurde im Juni 2009 eingeführt und bisher etwa 2000 Mal vergeben.

Es setzt auf Projektmanagement-Kennen und -Wissen. Das Modell sieht zunächst Inhouse-Zertifizierungen vor, die insbesondere von Hochschulen angemeldet werden. Das Basiszertifikat im Projektmanagement (GPM) ist zeitlich unbegrenzt gültig.

Über 35.000 Zertifikate durch PM-Zert vergeben
Markiert in:                         

Ein Kommentar zu „Über 35.000 Zertifikate durch PM-Zert vergeben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.